Schnupfen bei Babys & Kindern

ist das häufigste Krankheitssymptom einer sogenannten Erkältung ("grippaler Infekt").

Schnupfenviren breiten sich auf der Nasenschleimhaut aus, es kommt zu Entzündung, Schwellung und vermehrter Sekretproduktion; das zunächst noch wässrige Sekret wird zunehmend zäher, die Nase ist „verstopft".

Schnupfen bei Kleinkindern

Kleinkinder erkranken besonders häufig, da sich ihr Immunsystem erst nach und nach auf die ca 200(!) verschiedenen schnupfenauslösenden Viren einstellen muss; 6 bis 8 Infektionen sind bei Kleinkindern unter 2 Jahren normal, mit zunehmendem Alter nimmt dann die Infektionshäufigkeit ab. Für Babys ist ein Schnupfen durch die Enge der Nasengänge und durch den Umstand, dass sie fast ausschließlich durch die Nase atmen, besonders problematisch; bei verstopfter Nase kommt es zu Schwierigkeiten beim Trinken, das Baby ist unruhig und kann schlecht ein- und durchschlafen.

Nasenspülungen mit Salzwasser bzw. eine regelmäßige Entfernung des Schleims aus der Nase können die Atmung erleichtern. Eine Alternative ist auch die Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln.


Unsere Lösung bei Schnupfen: